• kopfbild-2.jpg
  • kopfbild-5.jpg
  • kopfbild-6.jpg
  • kopfbild-1.jpg
  • kopfbild-7.jpg
  • kopfbild-4.jpg
  • kopfbild-3.jpg

Chemiker Jörn Bruns erhält Wilhelm-Klemm-Promotionspreis

Oldenburg, 11.05.2016. Dr. Jörn Bruns ist für seine herausragende Doktorarbeit auf dem Gebiet der Anorganischen Festkörperchemie mit dem Wilhelm-Klemm-Promotionspreis 2016 ausgezeichnet worden. Der Preis wird an Nachwuchswissenschaftler vergeben, deren Dissertation sich durch ein besonderes Maß an Originalität und Innovation auszeichnet. Bruns hatte sich in seiner Forschung mit der Reaktivität von Edelmetallen und Selten-Erd-Elementen gegenüber hochreaktiven Säuren beschäftigt und dabei spektakuläre neue Verbindungen dieser Elemente synthetisieren können.

Betreut wurde die Arbeit von Prof. Dr. Mathias Wickleder am Institut für Chemie der Universität Oldenburg.

Die Stiftung der Metallindustrie im Nord-Westen (SMNW) unterstützte die Promotion mit einem Stipendium.

Derzeit forscht Bruns im Rahmen eines durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) finanzierten Aufenthalts an der Universität Innsbruck im Bereich der Hochdruck-Festkörperchemie.

Quelle: Universität Oldenburg - Pressestelle